Aufnahme von Kindern

Sie sind neugierig geworden und überlegen, Ihr Kind bei uns anzumelden. Hier haben wir ein paar wichtige Informationen für Sie zusammen gestellt.

Um Missverständnisse zu vermeiden: Wir sind keine Einrichtung, in der Sie ihr Kind für einige Stunden am Tag unterbringen können und mit der Sie weiter nichts zu tun haben. Wir wollen unsere Kinder gut betreut und gefördert wissen und sind darum auch bereit für unsere Kinder etwas zu leisten.

Wir bieten Ihnen am Berufsalltag orientierte Öffnungszeiten mit Mahlzeiten, kleine Gruppen mit motivierten Mitarbeitern und eine kindgerechte Förderung nach einem durchdachten Konzept. Darum sind unsere Elternbeiträge höher als in anderen Einrichtungen und auch ihre aktive Mitarbeit als Elternteil ist gefragt.

Natürlich können wir im Internet nur ein unvollständiges Bild unseres Kinderhauses geben. Wenn Sie interessiert sind, schauen Sie doch einmal bei uns vorbei! Traude Krasel, die Leiterin des Kinderhauses, führt Sie nach Absprache (Kontakt) gerne durch unsere Räumlichkeiten und beantwortet noch offene Fragen.

Hier noch ein paar oft gestellte Fragen und Antworten darauf:
 

Was unterscheidet das Kinderhaus von anderen Einrichtungen?

Mit den Stichworten Ganztagsbetreuung, höherer Personalschlüssel, Mittagessen, familiäre Atmosphäre, höhere Elternbeiträge und Elternmitarbeit lassen sich die wichtigsten Unterschiede zu anderen Kinderbetreuungseinrichtungen zusammen fassen.
mehr ...

Wer kann aufgenommen werden?

Aufgrund der Unterstützung durch die Stadt Norden können wir nur Kinder aufnehmen, die mit Hauptwohnsitz in der Stadt Norden gemeldet sind.

Wann hat das Kinderhaus geöffnet?

In der Regel ist das Kinderhaus auch in den Schulferien geöffnet. Lediglich in den Sommerferien ist das Kinderhaus drei Wochen geschlossen sowie zwischen Weihnachten und Neujahr.
mehr ...

Was kostet mich das Kinderhaus monatlich?

Das Kinderhaus finanziert sich zu ca. 30% aus Elternbeiträgen. Der Rest wird aus Landeszuschüssen zu den Personalkosten und aus einem Zu­schuss der Stadt Norden finanziert.

Die Kosten werden dadurch nicht voll gedeckt, so daß der Verein auch auf Spenden angewiesen ist.

Die Elternbeiträge richten sich nach dem Netto-Einkommen der Familie (GNE) und betragen monatlich:
Krippe: %-Anteil am GNE: 16% - Mindestgebühr 120 € - Höchstgebühr 180 €
Kindergarten: %-Anteil am GNE: 11% - Mindestgebühr 110 € - Höchstgebühr 170 €

Für Ganztagskinder wird zusätzlich zu den vorgenannten Gebühren ein Betrag in Höhe von 65 € erhoben.

Sowohl im Kindergarten als auch in der Krippe frühstücken die Kinder zusammen. Da es auch Kinder gibt, die von zu Hause kein Frühstück mit bekommen, haben wir uns entschlossen das Frühstück bereit zustellen. Falls Ihr Kind daran teil nimmt, fallen monatlich weitere 10 € an. Ganztagskinder bezahlen 15 € "Frühstücksgeld", da sie am Nachmittag noch eine Esspause machen.
Info ausblenden ...

Welche Mahlzeiten nehmen die Kinder im Kinderhaus ein?

In Krippe und Kindergartengruppe wird am Vormittag gefrühstückt. Das Mittagessen beginnt gegen 12:00 Uhr und alle Ganztagskinder setzen sich um 15:00 Uhr noch einmal an den Tisch. Nach jeder Mahlzeit putzen sich die Kinder die Zähne.

Wer entscheidet über die Aufnahme eines Kindes und nach welchen Kriterien?

Leider können wir nicht alle Anmeldungen sofort berücksichtigen, deshalb werden Wartelisten geführt. Anfangs wurden die Kinder aus­schließlich nach ihrer Rei­henfolge auf der War­teli­ste aufgenommen. Im Laufe der Zeit wurden jedoch weitere Kriterien für die Aufnahme entwickelt.
mehr ...

Wann wird mein Kind aufgenommen?

Nach der Sommerpause ist im Kinderhaus große "Wechselzeit". Die ältesten Kindergartenkinder gehen von nun an in die Schule und die älteren Krippenkinder wechseln in die Kindergartengruppe. Darum erfolgt die Aufnahme von Kindern hauptsächlich in dieser Zeit. Natürlich wird auch in der übrigen Zeit ab und zu ein Platz durch z.B. Wegzug frei. Das ist aber eher die Ausnahme.

Bekommt jedes Krippenkind später einen Kindergartenplatz?

So lange wir nur eine Krippengruppe und eine Kindergartengruppe hatten, war es selbstverständlich, dass alle Krippenkinder im entsprechenden Alter in den Kindergarten des Kinderhauses wechselten. Mit der Erweiterung des Kinderhauses um eine zweite Krippengruppe im Jahr 2011 mussten wir uns von diesem Grundsatz verabschieden, denn jedes Jahr werden etwa 10 Kinder die Krippengruppen verlassen und im Kindergarten werden nur 7 Plätze frei.

Darum startet im Januar unser Auswahlverfahren, so dass spätestens am 1. Februar fest steht, welche Kinder sich einen Kindergarten-Platz außerhalb des Kinderhauses suchen müssen.


Interne Informationen Terminkalender Rückblicke Fotogalerie
© Kinderhaus Norden e.V.
Waldstraße 22 - 26506 Norden
Tel 04931-16116
Fax 04931- 9328078
Kontakt Impressum